Wellenschrank, Nasenschrank um 1740
Wellenschrank, Nasenschrank um 1740Wellenschrank, Nasenschrank um 1740Wellenschrank, Nasenschrank um 1740Wellenschrank, Nasenschrank um 1740

Wellenschrank, Nasenschrank um 1740

Preis auf Anfrage

Barockschrank, Nussbaum 18 Jh.

Frankfurter Wellenschrank

Produktbeschreibung

Wellenschrank, Nasenschrank um 1760,ein Barockschrank,  Nussbaum furniert,
Zweitüriger Korpus auf gedrückten Kugelfüssen mit profifiertem Sockel und Gesims. Beide Lisenen mit gewellten „Ecken, Nasen“. Gewellten Türfronten mit tiefer zentraler Hohlkehle.

Der Frankfurter Schrank ist ein furnierter, barocker Schrank aus der Stadt Frankfurt am Main oder der Umgebung.

Diese Schränke standen nicht nur in den Patrizier- sondern auch in bürgerlichen Wohnhäusern. Heutzutage befinden sich Frankfurter Schränke unter anderen im Goethe-Haus, im Römer und im ehemaligen Sitz der Kaufmannsfamilie Bolongaro, im Bolongaropalast Frankfurt-Höchst

Eine Sonderform der Frankfurter Schränke ist der Wellenschrank, der seinen Namen von den aufwändig mit Nussbaum querfurnierten Profilleisten in Wellenform erhielt.

Höhe        220 cm

Breite       180/220  cm

Tiefe          65 cm

Abbildung zeigt den unrestaurierten Schrank.

Der Wellenschrank wurde mit Schellack poliert. Foto auf Anfrage

  • sehr seltener, originaler Schrank aus der Zeit
  • nur einer von 30 Wellenschränken ist ein Nasenschrank
  • über ein Jahr Herstellungszeit

Weitere Informationen

Epoche

Barock

Holzart

Nußbaum

Höhe

221 cm

Breite

222 cm

Tiefe

65 cm